Magnet Areal, pratteln-west

Zupackende Hände und findige Köpfe:
Das Magnet Areal zieht die vielfältigsten Leistungen an.

«Einmal Leistung – immer Leistung»


Wo in früheren Zeiten tausende von Schindler Waggons in die Welt hinaus rollten, werden heute die vielfältigsten Leistungen aufgegleist: Traditionelles Gewerbe bis Start-up – Ausstattung von königlichen Jets bis Verpackungen fürs tägliche Brot.

Einheit in der Vielfalt


Damit Handwerk und Gewerbe auch in Zukunft «goldenen» und günstigen Boden haben, wird seit 2009 systematisch eine langfristige Perspektive entwickelt.
Eine zusammenhängende Raumgestaltung und Signaletik macht das Areal zu einem spürbaren, namhaften Ort mit einfacher Orientierung.
Zudem wird der Verkehrs- und Personenfluss entflochten und optimiert. Einerseits sollen zwei tüchtige Trucks problemlos kreuzen können, andererseits soll man auch zu Fuss mehr als nur sicher sein: In welchem anderen Areal mit Industrie-Robustheit wandelt man durch eine Kiefer-Allee?!

Respekt vor Bestehendem und Lust auf Neues


Die historischen Hallen mit ihren Toren, Lastkränen und ihrer ganzen «zupackenden Art» sollen auch weiterhin den passenden Tätigkeiten gewidmet sein. Aber auch Start-ups, die mehr im Bereich der «Kopfarbeit» liegen, sollen günstige Räumlichkeiten erhalten.
Und wo ganze Baufelder brach liegen, ist die Ambition, in sorgfältiger Projektentwicklung etwas Massgeschneidertes und Mustergültiges zu schaffen. Insgesamt: Wandel und Verdichtung auf kontinuierliche und lebensechte Art.

Baufeld C – Entwicklungsstudie



Die Broschüre zum Magnet Areal
Broschüre Download PDF